Sozialer Zusammenhalt ist wichtig


Gesellschaftlicher Zusammenhalt und die Solidarität sind entscheidende Bausteine für ein nachhaltiges Oberursel. Gerade in einer relativ wohlhabenden Stadt müssen Raum und Platz für alle Schichten der Bevölkerung vorhanden sein. Familien mit geringerem Einkommen, Senioren mit kleiner Rente, Menschen mit Beeinträchtigungen – sie gehören selbstverständlich zu unserem Stadtleben, wie Menschen jeglicher Herkunft. 

Die CoVid-Krise hat sehr deutlich gezeigt, dass gerade die sozialen Institutionen das Rückgrat unserer Gesellschaft sind. Ob Kitas, Pflegeeinrichtungen, Seniorentreffs, Vereine: die wochenlangen Einschränkungen haben deutlich werden lassen, welch enormen Beitrag diese Einrichtungen für den Zusammenhalt in unserer Stadt leisten. Aus diesen Erfahrungen müssen wir lernen. Die sozialen Einrichtungen müssen gestärkt werden und nicht durch permanente Spardebatten an ihrer Arbeit gehindert oder gar aufgelöst werden.

Gerade in der Krise merken wir, dass die Vereinbarkeit von Familie und Beruf eine große Herausforderung ist. Wir GRÜNEN verstehen die Betreuungsangebote vor allen Dingen als Bildungsangebote für alle Kinder aus allen Familien, die ihnen die bestmöglichen Lebneschancen eröffnen können. An der Qualität der Kinderbetreuung müssen wir ständig arbeiten, gemeinsam mit den unterschiedlichen Trägern und den Tagespflegepersonen.

Auch als Reaktion auf die pademiebedingten Kita-Schließungen setzen wir uns für kleinere Kita-Gruppen und einen verbesserten Personalschlüssel ein. Dabei ist es auch dringend notwendig, weitere Kitaplätze zu schaffen.

Vielfätige Interessen und Wünsche der Menschen erfordern auch vielfältige Betreuungs-, Begegnungs- und Integrationsangebote für alle Generationen und für alle Menschen. Solche mit oder ohne Handicap, völlig unabhängig von deren Herkunft. Nur so können wir von den Stärken jedes einzelnen profitieren.

Autorin: Bianca Schultheiß

URL:https://gruene-oberursel.de/gruen-in-oberursel/soziales/