Oberursels GRÜNE sind gegen das neue Frankfurter Wohngebiet

22.06.17 –

Pressemitteilung vom 22.6.2017

Mit Irritation haben die Oberurseler GRÜNEN heute in der Frankfurter Rundschau gelesen, dass bei einem Vernetzungstreffen der GRÜNEN aus der Rhein-Main-Region unter Beteiligung der GRÜNEN Oberursels, eine Einigkeit dahingehend erzielt worden sei, den neu geplanten Stadtteil Frankfurts zu befürworten, vorausgesetzt die Verkehrsanbindung würde stimmen.

Hierzu erklären wir: Die GRÜNEN Oberursels lehnen den neu geplanten Stadtteil Frankfurts westlich der A5 weiterhin ab. „Wir stehen zu unserer Position, dass ein solches riesiges Neubaugebiet die Siedlungsgrenzen zwischen Frankfurt und dem Vordertaunus auflöst und unverträglich ist mit den bestehenden Siedlungsstrukturen von Steinbach und Weißkirchen “, erklärt Vorstandsmitglied Stephan Schwarz, „Es kann nicht im Interesse Oberursels sein, dass Frankfurt versucht, die Siedlungsprobleme der Region einseitig zu Lasten der Nachbargemeinden zu lösen.“ Das geplante Frankfurter Neubaugebiet würde wertvolle landwirtschaftliche Flächen vernichten, Naherholungsgebiete für die Bevölkerung und Frischluftentstehungsgebiete zerstören. „Selbst Landschaftsschutzgebiete würden hier, im Süden von Oberursel, in Mitleidenschaft gezogen.“, warnt Stephan Schwarz. Dieser neue Planentwurf stellt die polyzentrische Struktur der Rhein-Main-Region in Frage.

Da eine Verkehrserschließung dieses Gebietes allein auf Frankfurter Gemarkung nicht möglich ist, müssten die Nachbargemeinden diese Last tragen. Nicht verwunderlich also, dass die Südumfahrung bereits als Bedingung für die Entwicklung eines solches Gebietes genannt werde.

Die GRÜNEN Oberursel befürworten, dass die GRÜNEN in der Region gemeinsam mit den Frankfurtern nach politische Lösungen für die Probleme der Region suchen. An dem genannten GRÜNEN Vernetzungstreffen hat aber kein Oberurseler teilgenommen. Daher ist die Aussage, dass unter Einbeziehung der Oberurseler GRÜNEN die oben genannte Position entstanden sei, falsch.

„Wir GRÜNE in Oberursel bleiben weiterhin bei unserer Position der Ablehnung des Frankfurter Stadtteils westlich der A5 und vertreten diese Position auch parteiintern über die Orts- und Kreisgrenzen hinaus. Wir hoffen in der Diskussion in Oberursel, dass der GRÜNE Antrag zur Ablehnung des neuen Stadtteils nach der Diskussion im Bau- und Umweltausschuss eine Mehrheit findet und so deutlich wird, dass die Ausdehnung Frankfurts in den Vordertaunus nicht widerstandslos hingenommen wird.“, so Stephan Schwarz abschließend.

Unsere Termine

Stadtradeln "GRÜN fährt Rad!" ab dem 01.09.

Unser Team „GRÜN fährt Rad!“ radelt vom 01. September bis zum 21. September wieder mit Lokalpolitikern und Bürgern um für das Klima. Interesse? Das Team „GRÜN fährt Rad!“ ist bereits angelegt ...

Grüne bei Facebook

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]