Oberurseler GRÜNE begrüßen Stadtbus-Diskussion.

Die GRÜNEN begrüßen die neu entfachte Debatte um die zukünftige Linienführung des Oberurseler Stadtbusses. „Wir GRÜNE fordern bereits seit langem Verbesserungen für den Stadtbus, weil die aktuellen Gegebenheiten nicht mehr mit modernen Mobilitätsbedürfnissen übereinstimmen“, erinnert der GRÜNE Fraktionsvorsitzende Christof Fink, „offenbar hat sich diese Erkenntnis endlich auch bei SPD und CDU durchgesetzt.“

Oberursel brauche schnellere und flexiblere Buslinien, eine moderne Haltestellenausstattung und umweltfreundliche Busse. „Leider hat sich insbesondere die alte CDU/FDP/OBG-Koalition als unfähig erwiesen diese Probleme anzugehen“, so Fink, „aber offenbar gibt es jetzt Bewegung.“

Bei der Neuausrichtung des Stadtbussystems müssen nach Ansicht der GRÜNEN auch kreative Vorschläge geprüft werden, um die bestmögliche Linienführung zu finden. Allerdings dürften dabei die Mobilitätsbedürfnisse der Menschen nicht außer Acht gelassen werden. Der Stadtbus müsse ein einen großen Teil der Stadt erschließen und viele Ziele erreichen, um als attraktives Verkehrsmittel zu funktionieren und zum Umstieg vom Auto auf den ÖPNV zu bewegen.
„Einen großen Teil der Stadt komplett vom Stadtbus abzuhängen ist für mich schwer vorstellbar“, stellt Fink angesichts der JUSO-Vorschläge fest. Zwar müsse der Parallelverkehr zur U-Bahn auf den Prüfstand, aber deswegen könne man nicht den Großteil der Oberurseler zum mehrmaligen Umsteigen zwischen Bus und U-Bahn zwingen, wenn sie Ziele in Oberursel erreichen wollen. Dies gelte speziell für den Norden der Stadt und die Innenstadt.

In diesem Zusammenhang kritisieren die GRÜNEN auch die neuesten Überlegungen des Magistrats, den Epinay-Platz vom Stadtbus abzukoppeln. „Wir sollten froh sein, dass man in Oberursel mitten in die Innenstadt mit dem Bus fahren kann und damit auch das Einkaufen für Menschen ohne Auto einfach möglich ist“, erklärt Fink, „diesen Vorteil jetzt aufgeben zu wollen halten wir für einen großen Fehler“. Abgesehen davon habe während der Bauzeit des Seniorenwohnheims ein Jahr die Möglichkeit bestanden, neue Linienführungen zu testen, dafür sei es nun zu spät. „Nachdem der Neubau abgeschlossen ist, muss der Stadtbus so schnell wie möglich wieder die Innenstadt direkt erschließen und so die Menschen direkt zu den Geschäften bringen“, fordert Fink.

Für die Zukunft des Stadtbusses erhoffen sich die GRÜNEN eine konstruktive Diskussion, die für alle Oberurseler ein Plus an umweltfreundlicher Mobilität und damit einen Gewinn an Lebensqualität bringt. „Wir haben in der Vergangenheit schon viele Vorschläge für das Stadtbussystem gemacht und freuen uns, dass diese Diskussion nun breiter geführt wird“, stellt Fink abschließend fest.

unsere Termine

GRÜNER Stammtisch

Wir, der GRÜNE Vorstand, freuen uns zum GRÜNEN Stammtisch einladen zu können. Wir treffen uns im Gasthaus „Zum Schwanen“ (Hollerberg 7) und hoffen viele von Euch dort zu begrüßen.

GRÜNE Bachreinigung der Urselbachauen

Der Ortsverband BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN Oberursel lädt alle naturinteressierten Bürger zur Bachreinigung der Urselbachauen, zwischen der Grundschule Weisskirchen und der [...]

Wieder-Aufforstung des Oberstedter Waldes

Mitmachen bei der Wieder-Aufforstung des Oberstedter Waldes: Die Oberstedter Ortsgruppe der Grünen Oberursel veranstaltet im Rahmen ihrer Programmreihe „Stedter Forum“ [...]

GRÜNE Sosse Essen

Am 06.04. um 19:00 Uhr findet unser GRÜNE Sosse Essen statt. Der Ort steht noch nicht fest aber wir hoffen viele von Euch dort zu begrüßen

GRÜNE OMV

Am 25.04. um 20:00 Uhr findet unsere nächste Ortsmitgliederversammlung statt. Der Ort steht noch nicht fest aber wir hoffen viele von Euch dort zu begrüßen.

Grüne bei Facebook