Verschieben der Investionen im Schulbauprogramm

"Das ist nicht nur enttäuschend, das ist eine Katastrophe für Schüler und Lehrerkollegium der Hans-Thoma-Schule!", so kommentiert die Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN in Oberursel, Christina Herr, die Ankündigung, dass ein Neubau der Hans-Thoma-Schule durch den Hochtaunuskreis nicht finanziert werden kann. Der Kreis hat ein sehr ambitioniertes Schulbauprogramm in Angriff genommen und hat alle Warnungen ignoriert, kostengünstig und energieoptimiert zu bauen. Schulen wurden großzügig und opulent gebaut in dem Vertrauen darauf, dass das Geld schon reichen werde. "Dass dies nun nicht der Fall ist, kommt für uns nicht überraschend.", so Christina Herr. "Dass in Oberursel gerade die Hans-Thoma-Schule den Preis dafür zahlen muss, ist nicht akzeptabel."

In der letzten Sitzung des Sozial- und Kulturausschusses wurden Hortgruppen in den Betreuungszentren der Grundschule Mitte, der Grundschule Stierstadt und der Grundschule Bommersheim mit den Stimmen aller Fraktionen genehmigt. Vorbehaltlich der Zustimmung der Stadtverordnetenversammlung werden hier 1,5 Millionen Euro in den nächsten Jahren an Zahlungen an den Kreis fällig. Auch die neu eingeweihte Sporthalle wurde seitens der Stadt Oberursel mit 1,9 Millionen bezuschusst. Zudem ist im Haushalt 2011 die beachtliche Summe von fast 22 Millionen an Kreisumlage und 7,5 Millionen an Schulumlage eingestellt.
"Die Stadt Oberursel leistet mit diesen Zahlungen an den Hochtaunuskreis trotz wirtschaftlich schwierigen Zeiten einen wesentlichen Beitrag zum Schulbauprogramm.", so Herr. "Der Stadt Oberursel fällt dies auch nicht leicht. Aber wir haben die Voraussetzungen geschaffen, dass die Hans-Thoma-Schule ein Platz sein kann, an dem unter normalen Bedingungen gelernt werden kann. Es darf einfach nicht sein, dass nun nur die Schwachen in unserer Stadt nicht vom Schulbauprogramm profitieren können", so Herr weiter.

"Bei mehreren Besuchen in der Hans-Thoma-Schule konnte ich mich immer wieder davon überzeugen, dass trotz miserabelster Umstände das Kollegium motiviert und zukunftsorientiert arbeitet." So ist das Thema Inklusion gerade an dieser Schule ein zentrales Thema und wird dort als Herausforderung verstanden. Die Zustände, in denen Lehrer und Schüler bis auf weiteres arbeiten und lernen müssen, sind nicht akzeptabel. "Es muss eine Lösung geben, die allen an der Hans-Thoma-Schule ein Lehren und Lernen ermöglicht, das gerade diese Kinder und Jugendlichen fördert." Der Hochtaunuskreis muss eine Antwort geben, wie ausreichend vernünftige Klassenräume, Therapieräume und Mittagessen ermöglicht werden kann. "Das muss mindestens für alle Kinder in Oberursel möglich sein." so Herr abschließend.

Unsere Termine

GRÜNE Sosse Essen

Am 28.03. um 19:00 Uhr findet unser GRÜNE Sosse Essen statt.

Grüne bei Facebook

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>